News

Buch: Industrie Know-how in der Schweiz – wohin?

Am Beispiel der Handfeuerwaffen


Es geht um die Geschichte der Herstellung von Handfeuerwaffen in der Schweiz, die bis zur technologischen Weltspitze führte. Sie wird aus der Sicht der Meister erzählt, die das Know-how geschaffen haben. Es treten ausser den Erzählenden viele weitere Protagonisten auf, einige namentlich genannt, andere ohne Namensnennung, die durchaus mit ihren Beiträgen in der Lage wären, weitere Bücher zu füllen.

Und im Zentrum steht das industrielle Know-how in der Schweiz. So wie es die industrielle Herstellung von Handfeuerwaffen in der Schweiz nicht mehr gibt, so ist auch in mehreren anderen Branchen industrielles Spitzen-Know-how der Schweiz abgewandert oder verschwunden. Es ist so geschehen. Ob es so geschehen musste?

Im Zentrum steht die Schweizerische Industrie-Gesellschaft SIG. Sie war die Trägerin des Know-hows, sie und ihre Konkurrentin, die Eidg. Waffenfabrik, Bern.

     ●  eine top-interessante 150 Jahre umfassende Geschichte (besser: Geschichten)

Das sind die Zutaten, die es zu diesem Buch, erschienen im November 2014 im Verlag Kuhn Druck, 8212 Neuhausen, (Preis Fr. 28.--) brauchte.

© 2019 Stiftung Historische Waffensammlung der SIG, Alle Rechte vorbehalten, created Wibilea AG